EE - Nr. IV - Free Template by www.temblo.com


 
Blog
Archiv
Abo
 
Gästebuch
Kontakt
Suche
 
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























ich bin ein Stern

Ich bin ein Stern am Firmament,
Der die Welt betrachtet, die Welt verachtet,
Und in der eignen Glut verbrennt.
Ich bin das Meer, das nächtens stürmt,
Das klagende Meer, das opferschwer
Zu alten Sünden neue türmt.

Ich bin von Eurer Welt verbannt
Vom Stolz erzogen, vom Stolz belogen,
Ich bin der König ohne Land.

Ich bin die stumme Leidenschaft,
Im Haus ohne Herd, im Krieg ohne Schwert,
Und krank an meiner eignen Kraft.



Herman Hesse



10.6.07 13:25


Inner Silence

Danny & Ville


8.6.07 23:40


the choice was love or fear of pain

and
I
choose
love!






Gestern waren Anathema in Karlsruhe im Substage.. es war wirklich wunderwunderwundervoll und ganz unglaublich einzigartig.
Passi & ich haben ne ellenlange Zeit im Stau gestanden.. 10Km stop&go..
Um 20°° war Einlass, Beginn sollte um halb9 sein, was auch der Zeitpunkt war, an welchem die reservierten Karten an andere vergeben werden sollten. Also um 8 echt Panik geschoben, um halb9 Wutanfälle und um viertel nach9 Resignation.. Dass wir noch was vom Konzert mitbekommen, hatt ich mir schon abgeschminkt.
Abaaa, dann plötzlich nach der Baustelle an der übrigens kein A... gearbeitet hat, plötzlich alles frei.. (ich glaube, viele verstehen das Prinzip des Einfädelns einfach nicht)
Passi ist blindlinks wie ein Verrückter in die Innenstadt geheizt, ohne Plan wos langgeht und hat uns nach einer handvoll Mal abbiegen und ein paar halbüberfahrnen Karlsruhern direkt an den ort des Geschehens katapultiert... Keine Ahnung wie er das gemacht hat, weiss er wohl selber nicht.. Was für ein Gespür, oder doch nur Angst vor einem Abend mit meinem frustrierten ICH?!

Naja, auf jeden Fall haben die tatsächlich den Anstand besessen auf uns zu warten. Anathema kamen mit über ner Stunde Verspätung auf die Bühne, wir haben den Raum betreten und die Musik fing an =)
Und es war wirklich sehr toll. Der Raum war nichtmal doppelt so groß wie mein Wohnzimmer. Alles ganz nah und persönlich mit einer wunderbaren Stimmung. Was für Bilder, was für Stimmen, Töne, Worte... Energie, Wärme, Wahrheit, Gegensätze, Traurigkeit, Lächeln, Tiefe, Sterne.. ich war fern von allen aber seltsam nah an mir.

....Kleiner Mitschnitt von "Inner Silence" übrigens ünter Nebelschwartenbilda, nur leider ganz unterste Bild&Tonquali-Schublade, da Handycam.

Auf dem Rückweg zum Auto noch total viele Meerschweinchen gesehn, die durch den Park dort hüpften. Pascal meinte, das wären ratten, aber Ratten hoppeln doch nicht! Tun Meerschweinchen das?? Na, wer weiss was das war*g*
Wenn das alles Ratten waren, dann gute Nacht Karlsruhe..
Es waren bestimmt Meerschweine! Meerschweine mit dicken fetten nackten Schwänzen...



3.6.07 01:15


fundstücke

heute schon drei strange Dinge gefunden.. heut is wohl der 3strangeDINGEtag...


1tens bei youtube einen sehr netten Kommentar zu nem F.A.B. Video... ruinion... brauch ma nich, hamma schon! wie geil is das denn?!





2tens eine Anzeige....



Klickst du drauf, kommst du auf das versprochene Ebayangebot...zwischen zum Thema passenden Büchern und riesigen Kunstdrucken in Blutrot auch dieser Artikel

"Tüchtiges Einhandmesser black mit aufregendem Charme.. nicht nur für Grenzgänger"



& 3tens dieses stylische Plastikhühnerbein vor meiner Haustür, genau dort wo damals der headless-Teddy lag (da hat wohl jemand einiges an kreativen Potenzial)






ist Leben nicht strange....
15.5.07 20:13


Zeit...

+listening to+ Athlete - Tourist
+feeling+ pretend to feel good
+thinking about+ go to bed soon
+reading+ Die Schönheit der Chance - Hilmar Bender
+Worte des Tages+ "Ei, was gugge ma dann heit omemd?? .. de pession chrischti?.. -depression chrischti?? wie schreibt man eigentlich chrischti, mit i ?.. -ei, wees ich doch net wie man chrischti schreibt.
Awa der Herr der Ringe gugg ich net, weil das is jo nur die minimale Version, noch winnischer.. die minimale MicroMiniFernsehEdition unn das a noch geschnitt.. winnischer als ga nix unn das is schon net vill."






Lange nichts mehr geschrieben... mir fehlten die Worte, nicht aus verblüffter Sprachlosigkeit, leider nur karge Wortlosigkeit.
Wie die zeit einen verschluckt.. mit der Zeit.
Passiert ist in dieser Zeit viel.. wirklich viel und auch wieder nicht wirklich viel, was heute Abend noch seinen Weg aus der Wortwüste finden wird.
Nur was mich gerade bewegt..
1. ich habe soo viele Mon Chéri zu Ostern bekommen, dass ich fast betrunken bin.
2. ich träume den Traum ein Stück weiter Tag für Tag und warte auf den Moment an dem ich mein innen gemaltes Bild nach aussen bringen kann. Vielleicht Stück für Stück? ich find, ne gute Idee!
3. ich fahr mit Tomte mit auf Tour Gestern ist das nette Buch von Herrn Bender gekommen. Das freut mich ungemein.
4. ich höre sehr schöne neu gefundene Musik (bestimmt schon älter..)



5. mir gehts gut, weil ich mir vorgenommen habe, dass es mir ab jetzt nur noch gut geht.. es wirkt schon )
6. I need to sleep un das dringend, scheiss Urlaub, da kommt man nie zum Schlafen. Naja bald is das ja wieder vorbei..
mit den besten Wünschen geb ich wieder ab an andere, die mehr zu sagen haben, wichtigere Dinge, weltbewegende Thesen, Worte die Herzen bewegen und Sinn schenken.. oder auch nicht. mich dürstet danach, euch warscheinlich nicht.
7. grad ne bitterböse SMS von meinem Elternteil bekommen, mal wieder nächtlicher Sündenbock für Aggros? wer weiss schon was in anderen Hirnen vorgeht, selbst wenn sie dir am nächsten stehen sollten oh man...
aber..
8. mir gehts gut, weil es mir ab jetzt nicht mehr schlecht geht! nur noch gut!! habt ihr gehört!
9.4.07 02:11


.. wir ..

+listening to+ Nachtschattengewächs - Waxolutionists
+feeling+ chillich
+thinking about+ my thoughts
+reading+ Der Golem - Gustav Meyrink
+Satz des Tages+ ...wo imma Ihr seid ...












Wir mit
Großen Worten großen Taten. Wir
werden nicht mehr kleinlich sein
mit dem Verständnis
für Uns für
Andere
Wir
sind
Wir
weil wir verstehen wollen
Wir geben viel zu schnell auf
Wir fühlen uns einsam und Wir
halten uns der Wunder unwürdig
die uns zu Teil werden
Wir sind in Wahrheit viel größer als
wir denken
Wir müssen lernen
Uns in die Seele zu sehen und
Uns gegenseitig auf den Kopf zu steigen
um die Sterne erfühlen zu können
Wir gehorchen unseren Engeln
mit der Zeit werden Wir über uns hinauswachsen
Wir haben es nicht eilig
Die Zeit arbeitet nicht gegen Uns
Ungesehen drehen sich die richtigen Rädchen
bis Wir erkennen dass Wir
Flügel haben
und Hände
Wir können alles greifen
Wir werden es nicht fallenlassen
Wir werden nicht zerbrechen
Machmal erleben wir eine Zeit des Wartens und denken
nichts bewegt sich
doch Wir dürfen immer wieder sehen
dass dem nicht so ist.
Unsere Engel gehorchen uns
und bringen Uns Licht in die Dunkelheit
Sie sind ruhig und enpannt
weil sie weise sind
Eine Gabe
die uns fehlt
Wir sind nur Menschen
stolpernd, fallend
Uns aufrichtend
Voll von Emotionen
können Wir manchmal nicht entscheiden ob etwas
gut oder böse ist
Es ist dieser Weg des Lernens
den Wir gehen
Manchmal scheint es
als rennen Wir hunderte Stunden
und haben Uns doch nicht vom Ausgangspunkt entfernt
Manchmal scheint es
als sei das unbekannte Ziel nur noch einen Augenschlag weit
und man fühlt
wie es sich anfühlt
dort zu sein
Manchmal sind Wir gefangen in Uns und der Welt
Dinge haben kein Gewicht und wiegen doch so schwer
dass Wir sie nicht tragen können
Nichts hat mehr ein Gesicht und Wir ängstigen Uns
dass Uns der Atmen versiegt
oder das Herz für immer schweigt
aber
Manchmal kommen Wir
zu Uns
und freuen Uns
über jede Emotion jeden Atmenzug und jedes Gesicht
dass erkennbar ist
Wahrheit spricht
Selbst das Gewicht des Lebens freut Uns
weil Wir es tragen dürfen.
weil Wir es tragen können!
Wir sind Wir
weil wir leben weil
Wir
denken und fühlen
Uns kann nichts geschehen weil
Wir
Wir sind.






27.12.06 02:17


somewhere

..in between...

I can't meet
Losing sleep over this
No I can't
And now I cannot stop pacing
Give me a few hours
I'll have this all sorted out
If my mind would just stop racing

Cause I cannot stand still
I can be this unsturdy
This cannot be happening

This is over my head
But underneath my feet
Cause by tomoroow morning I'll have this thing beat
And everything will be back to the way that it was
I wish that it was just that easy

Cause I'm waiting for tonight
Been waiting for tomorrow
I'm somewhere in between...
What is real
Just a dream
What is real
Just a dream?

Would you catch me if I fall out of what I fell in
Dont be surprised if I collapse down at your feet again
I don't want to run away from this
I know that I just don't need this

Cause I cannot stand still
I can be this unsturdy
This cannot be happening

Cause I'm waiting for tonight
Been waiting for tomorrow
And I'm somewhere in between
What is real
Just a dream?.....
19.12.06 00:36


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog