EE - Nr. IV - Free Template by www.temblo.com


 
Blog
Archiv
Abo
 
Gästebuch
Kontakt
Suche
 
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























ahhh

sagen....

Heute war es endlich soweit. Ich war tapfer und habe mich meinem Schicksal ergeben. Ich habe mir die Weißheitszähne entfernen lassen..
Ich muss dazu sagen, dass ich absolute Angstpatientin bin..
5 Jahre Termin verschieben und mich von einer Kieferentzündung zur nächsten durchschlagen haben mit diesen dicken Backen nun ein Ende.
So dick sind sie fast gar nicht geworden, weil ich fleissig dabei bin mir vom Kühlpack bis hin zum befrohrenen Buttergemüse alles an die zu Backe binden, was gefrohren ist.

Habe gerade versucht, was zu Essen aber der Versuch ging kräftig daneben.. Das erste, was ich probiert habe waren leckere Matschspaghettie aus der Dose, allerdings habe ich nicht gedacht, dass Tomatensoße so dermaßen brennen kann.
Der zweite Versuch war ein KinderPinguiii, einfach ekelhaft, schmerzhaft, schleimig.. Dann bin ich bei Waffeln hängengeblieben und ich habe es tatsächlich geschafft, nach einer dreiviertel Stunde eine ganze kleine Waffel verpeist zu haben, in dem ich mir erbsengroße Stücke auf der Zunge geparkt habe und gewartet hab, bis sie zerfielen um sie dann vorsichtig hinunterzuschlucken. Da verzichte ich lieber aufs Essen...

Übrigens hat die Krankenkasse mir doch keinen Tierarzt bezahlt, der mir mit einem Blasrohr auflauern sollte und mir nen Betäubungspfeil in den Hintern jagen sollte. Weil ich kein Angstpatientinnen-Zertifikat besitze.. Falls ich das mit meinem Auftritt heut morgen nicht gewonnen habe, werde ich so etwas beantragen. Wo macht man so etwas? beim Psychater??
Hoffe nicht, wenn ich einmal da bin, lässt der mich sicher nicht mehr gehn...

Ich habe allerdings dort trotzdem eine ganz gute Möglichkeit bekommen, dass ich nicht all zu viel von dem mitbekomme, was die gemacht haben.. Einen widerlichen Venenzugang (das ist so verdammt eklich oder?) und eine klitzekleine Kanüle mit eiskalter Flüssigkeit und schon war ich im Leck.mich.am.Arsch.Land... Da wars ganz angenehm
Ab und zu hörte ich mal jemanden von ganz weit weg und der sagte im Nachhinein so schreckliche Sachen, wie " Nein, so geht das nicht, der bricht ab, schneid das auf.."
Aber ganz erlich, in dem Moment hätten die auch blablablubsie sagen können...
Das interessante ist, dass man versucht nachzudenken über seine Situation aber das Bewusstsein ist so verdammt zu Brei zerfallen.. Es schwebt zusammengekauert in einer Blase vor einem und man ist reduziert auf Körperfunktionen. Manchmal blubst das Unterbewusstsein und ein unförmiger Gedanke kommt vorbeigeflogen
Einmal habe ich gedackt, man die denken das ich schlafe und hab ganz automatisch die Augen aufgemacht und da waren zwei Riesenköpfe im Neonlicht.. Erschrecken lustig...
Dann wieder Dunkelheit und sedierter Gehirnbrei.
Passi hat danach ne Stunde neben mir gesessen, ich hab gedacht es waren fünf Minuten.. Die Arzthelferin hat mir Berge an Infos per Lustpost in meine Ohren befördert, das Gehirn haben sie nie erreicht. Ich hab nur als gedacht, was will die, gegrinst und ja gesagt. Muss morgen noch mal anrufen..

Jetzt erstmal dankbar sein für den Menschen der "Dolomo" erfunden hat.. Die Tag-Tabletten mit Schmerzmittel &Coffein hören lansgam auf zu wirken und mein Mischmasch aus Körper und Geist (eigentlich seit längerer Zeit gegen zu viele Tabletten) wartet zufrieden auf seine Nacht-Pille mit Schmerzmittel & Codein. Dann kann ich gut HeiaMachen..
Und in zwei Tagen lach ich über meine weinerliche, verformte Fresse, weil wieder eine Sache, die mich belastete ausgemerzt wurde.
Schluss mit lustich... I´m a big girl & big girls don´t cry!
...maybe one day






28.6.07 21:53
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Zuschauer / Website (6.7.07 16:45)
Du Ärmste, ich musste das auch mal durchmachen, 4 Tage lang nur Sachen essen die der Mixer püriert hatte, nicht schön, gute Besserung wünsche ich, wenn auch etwas spät


Jolly*Swaggirl / Website (20.7.07 01:16)
Hallo,
ich bin auch mal wieder hier gelandet und wünsche Dir als allererstes natürlich mal gute Besserung, und dass sich nichts entzündet und so.
Deine Schilderung vom Zahnziehen kommt mir seehhhr bekannt vor - ich war, während ich mich von meinem Weisheitszahn verabschiedet habe, dank einer wohldosierten Betäubung auch so sehr im K.O.-Land, dass ich kaum denken konnte und alles bestenfalls komisch oder interessant finden konnte, aber viel zu hinüber war, um Angst zu haben.
Das Nahrungsproblem hab ich dann übrigens mit Tütensuppen gelöst...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog